Testspiel leitet harte Trainingswochen ein

17:20 Niederlage gegen Badenligisten TSG Wiesloch leitet Trainingslager Woche ein.

Die erste Herrenmannschaft hatte eine harte Trainingswoche vor sich, als am Dienstagabend der Anpfiff zum Testspiel viel. Als Gegner stand dieses Mal der Badenligist aus Wiesloch auf der Platte. Beide Mannschaften hatte nicht den besten Tag. Die Nußlocher Abwehr stand im Vergleich zum Spiel gegen den TSV Rot deutlich besser. Trotz der teilweise sehr gut stehenden Abwehr führten technische Fehler zu Ballverlusten und liegen gelassene Chancen führten am Ende zu einem Sieg der Gäste.
Frank Schmiedel sagte nach dem Spiel: „Die Abwehr stand gut, aber wir machen zu viele Fehler. Wir haben in der Abwehr gut verschoben, aber verlieren im Angriff zu oft den Ball. Das müssen wir definitiv korrigieren.“ Somit war klar, auf was man sich im Trainingslager zu konzentrieren hat.


So traf man sich am Donnerstagabend noch zur gewohnten Trainingszeit, wo es schon an die Korrektur der ersten Fehler ging.
Am Freitagabend ging dann das eigentliche Trainingslager los. In einer 2 Stunden langen Einheit schulte Trainer Frank Schmiedel seine Jungs vor allem in taktischen Feinheiten und reduzierte so mögliche technische Fehler. Nach dem Training stand noch eine Videoanalyse-Einheit an, indem die Guten und schlechten Szenen aus dem Spiel gegen Wiesloch besprochen wurden.

Am Samstag um 9 Uhr ging es zu Einheit zwei des Trainingslagers mit einer kleinen Laufeinheit und anschließendem Krafttraining unter der Leitung von Shendrit Rustemi. Ohne große Pause ging es auch wieder in die nächste spielerische Phase, in der wiederum sowohl taktische als auch Spieler spezifische Fehler korrigiert wurden.


Die ersten Einheiten dieses Tages geschafft, stand erst einmal das Mittagessen auf dem Tisch. An dieser Stelle wollen wir uns bei unserem Abteilungsleiter und seiner Frau für dieses hervorragende Mittagessen bedanken.
Nach ein wenig Regeneration und Erholung ging es an die nächsten Einheiten in denen Spielzüge im Vordergrund standen, welche im Anschluss im 6 gegen 6 umgesetzt werden sollten.

Der harte und lange Trainingstag war allen Spielern und auch dem Trainer Frank Schmiedel und Co-Trainer Martin Seiler anzusehen. In gemütlicher Runde fand auch dieser Tag dann seinen Abschluss.

Der Sonntag startete mit der Lieblingsbeschäftigung eines jeden Handballers, nämlich Fußball. Danach musste die Mannschaft aber noch mal richtig schwitzen. Nach einer zwar kurzen, aber sehr anstrengenden Einheit war das Trainingslager dann auch beendet.

Trainer Frank Schmiedel zeigte sich danach hoch zufrieden: „Wir haben viel gelernt am Wochenende. Uns tat dieses Trainingslager wirklich gut.“