Liebe Handballfreunde, liebe Fans der Nussis,

ich möchte Sie recht herzlich zur neuen Saison 20/21 in der Badenliga der Damen begrüßen. Eine lange Zeit des Wartens ist nun hoffentlich vorbei und ein Stück Normalität kehrt wieder zurück. Der Wettkampfsport kommt in die Hallen zurück und die lange Zeit des Wartens hat ein Ende.

Nach dem Abbruch der letzten Saison durch die Pandemie haben wir den direkten Vergleich mit Mannheim verloren und die Saison vorzeitig mit der Vizemeisterschaft beenden müssen. Wir hatten uns so auf das Rückspiel gefreut….

Hier zeigt es sich, wie wichtig jedes einzelne Spiel ist und mit welcher Ernsthaftigkeit man an die Sache gehen muss!

Wie sieht die Zukunft der Nussis aus?

Natürlich wollen wir zu den Spitzenteams der Liga gehören und was am Ende rauskommt, werden wie sehen. Nach nur einer Niederlage in der letzten Saison wird uns niemand unterschätzen. Dementsprechend nehmen wir unsere Rolle als einer der Favoriten gerne an und werden unser Bestes geben.

Wir haben für die kommende Runde zwei Spielerinnen verloren. Mit Marie Harbath (zurück nach Birkenau) und Kati Lemke, die viele Jahre eine Leistungsträgerin im Team gewesen ist. Durch Studium und berufliche Neuausrichtung ist es ihr unmöglich in Nussloch zu trainieren oder zu spielen. Wir haben auch drei Neuzugänge: Maren Röllinghof, ehemals Brühl, die uns im Rückraum eine starke Stütze sein wird und wir mit Ihrer Spielintelligenz und Dynamik noch viel Spaß mit haben werden. Mit Melissa Moll (Malsch) kommt keine Unbekannte zurück. Vor meiner Zeit hatte Sie hier schon einmal aufgeschlagen und möchte einen Neustart versuchen. Die Abwehrstarke Kreisläuferin muss sich noch an das Tempo der Badenliga gewöhnen, sollte jedoch durch Ihren Trainingsfleiß schnell den Anschluss finden. Mit Chiara Cardizzaro haben wir noch in letzter Sekunde einen Torwart von der HG Schwetzingen bekommen. Die junge Torhüterin ist noch im Aufbau nach Ihrer Verletzung und hilft uns sowohl im Trainingsbetrieb als auch bei den Spielen immer, mit zusätzlicher Qualität zu wechseln. Ihr Knie macht ihr noch manchmal einen Strich durch die Rechnung. Da sie sehr jung ist, haben wir eine gute Lösung für die Zukunft gefunden. Der Rest des Teams steht voll zur Verfügung bis auf Caro die mit2 Kindern / Arbeit usw. auf Abruf zur Verfügung steht.

Mit der Entwicklung der MANNSCHAFT bin ich sehr zufrieden. Durch das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff haben wir vielen Gegnern das Leben zur Hölle gemacht. An der Geduld und Konsequenz in der Abwehr gilt es, uns weiter zu entwickeln. Natürlich immer in Abstimmung mit unseren Torhütern. Es gilt nach wie vor: Hinten wenig Tore bekommen. Umso weniger muss ich vorne werfen.

Die Spielfähigkeit weiter zu fördern und die Spieler individuell stärker zu machen ist unsere Hauptaufgabe. Die körperlichen Voraussetzungen haben wir uns über die Vorbereitung erarbeitet, um in diesem so vielseitigen Sport zu bestehen. Ein großer Dank gilt da meinem Team, Moritz Nägele und Manu meinem Tortwarttrainer.

Wir freuen uns nach dieser langen kontaktlosen Zeit endlich wieder spielen zu dürfen und hoffen, Sie zu begeistern. Vielen Dank und auf eine erfolgreiche Saison, die wir hoffentlich ohne schwere Verletzungen überstehen.

Viel Spaß beim Spiel

Marcus Gutsche

Trainer